Donnerstag, 16. März 2017

Bärlauch-Zeit ist Pesto-Zeit


Die ersten zarten Blättchen kämpfen sich durch das dicke Eichenlaub ... 
Blüten sind auch schon zu erkennen ... 
Wer hätte das gedacht ...


... eingesammelt, gründlich gewaschen 
und dann mit Walnüssen, Parmesan, Olivenöl und einer Prise Salz 
zerkleinert ....


... und fertig ist das Bärlauch-Pesto ... 
lecker wie in jedem Jahr... 
zu Spargel, den es hoffentlich auch bald gibt, Nudeln, Fleisch ... 
was immer man mag.
GUTEN APPETIT :)

Kommentare:

  1. Hallo liebe Freunde des Dorfbooks, ja endlich geht's wieder los.Frische Luft und Sonnenschein nach dem langen Grau.Wünsche euch allen eine gute Zeit.
    Der treueste Dorfbookfan aller Zeiten.

    AntwortenLöschen
  2. Klingt lecker und sieht auch lecker aus.
    Wie lange hält sich das Pesto im Glas?
    Viele Grüße
    Marle

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Marle, im Kühlschrank bestimmt 2 Monate - leider bei mir nicht so lange - wird vorher immer gegessen oder verschenkt :) ... wichtig ist, dass man oben eine schöne Schicht Olivenöl zum Abschluss drauf gibt... dann ist das gut versiegelt ... Lieben Gruß

    AntwortenLöschen